Mit konsistentem Content zur erfolgreichen Internationalisierung

fiduciaCS

Ausgangslage
Der Rechercheaufwand in der Fiducia & GAD war früher sehr groß. Richtige Schreibweisen von Fachwörtern und Produktnamen mussten sich die Autoren aus unterschiedlichsten Quellen zusammensuchen. Sehr hoch war auch der Zeit- und Kostenaufwand für die Qualitätssicherung der Texte. Insgesamt war das Sprachbild der verschiedenen Unternehmensbereiche und damit die Außenwirkung des gesamten Konzerns nicht einheitlich.

Lösung
Um sprachlich konsistent nach außen aufzutreten, führte die Fiducia & GAD mit Acrolinx eine unternehmensweit einsetzbare Software ein. Die Software dient zur Extraktion und Verwaltung von Benennungen sowie zur Prüfung von Texten. Verbunden damit war der Aufbau einer Terminologiedatenbank als Bestandteil des Intranet/Wissensmanagements.

Eine einheitliche und unternehmensweit verbindliche Terminologie ist wesentlicher Bestandteil unserer Außenwirkung. Sie ist wichtig für die Kundenbindung und spiegelt auch das Know-how der Fiducia & GAD wieder. Vor allem sind wir mit Acrolinx für eine möglicherweise kommende Internationalisierung und damit für die Mehrsprachigkeit unseres Geschäfts gewappnet.
 

Eva-Maria Lewark – Leiterin Dokumentation und Terminologie, Fiducia & GAD

PDF LESEN

fiduciaLocation

Das Unternehmen

Die Fiducia & GAD IT AG mit Hauptsitz in Karlsruhe ist der größte Dienstleister für Informationstechnologie (IT) in der Finanzgruppe der Volksbanken und Raiffeisenbanken und zählt auch bundesweit zu den Top Ten. Gut 700 Kreditgenossenschaften sowie 50 Privatbanken nutzen die IT-Lösungen der Fiducia & GAD und vertrauen dem hohen Sicherheitsstandard des Karlsruher Rechenzentrums. Darüber hinaus profitieren auch öffentliche Verwaltungen und Unternehmen wie der ADAC e. V. vom Know-how und der Infrastruktur der Fiducia & GAD.

Kennzahlen (Stand Januar 2013)
Benennungen in der Datenbank (Stand Dez. 2012): 6.700
Angemeldete Benutzer: 1.880
Prüfungen täglich: ca. 1.000