Wie Siemens Power Generation Services mit der KI von Acrolinx kundenorientierte Handbücher erstellt

Ausgangslage
Die Technischen Redakteure in der Division Power Generation Services bei Siemens müssen sicherstellen, dass ihre Dokumentation hohen Qualitätsansprüchen genügt. Nur so ist gewährleistet, dass der Kunde die Turbosätze von Siemens installieren und in Betrieb nehmen kann. Die größte Schwierigkeit war, in den oft Tausenden Seiten langen Handbüchern terminologische und stilistische Konsistenz zu erreichen. Deshalb suchte Siemens nach einem linguistischen Werkzeug, das bei der Durchsetzung von Terminologie und der Einführung einer kontrollierten Sprache hilft.

Lösung
Siemens entschied sich für die Acrolinx-Plattform, die aufgrund der Künstlichen Intelligenz, den einfach umsetzbaren Verbesserungsvorschlägen und den Integrationen in zahlreiche Autorenumgebungen überzeugte. Acrolinx hilft den Technischen Redakteuren, kundenorientierte Inhalte zu erstellen. So trägt Acrolinx dazu bei, das Unternehmen für zentrale Herausforderungen der Digitalisierung zu rüsten. Acrolinx Scores und Analytics zeigen, dass die Qualität und Konsistenz der Handbücher seit der Einführung von Acrolinx messbar gestiegen ist.

Wir brauchen ein Tool, das in der Lage ist, sprachliche Konstrukte grob zu strukturieren. Unser langfristiges Ziel ist, die Big Data, die uns aus dem Unternehmen erreichen, mithilfe von KI zunächst einmal informationsfähig zu machen. In diesem Gebiet gibt es nicht viele Tools. Deshalb fiel die Entscheidung für Acrolinx leicht.
Michael Straeter, Projektleiter Technische Kommunikation, Division Power Generation Services, Siemens

Anwenderbericht lesen

Das Unternehmen

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung.