So wird Ihr E-Book zum Erfolg

von Ihrem Acrolinx Team

E-Books sind ein bewährtes Mittel der Lead Generation. Sie helfen nicht nur, ein Bewusstsein für eine Marke zu schaffen, sondern halten auch das Interesse an Ihrer Marke aufrecht.

Ein erfolgreiches E-Book zu erstellen, bedeutet eine Menge Arbeit. Doch das Ergebnis ist die Mühe wert. Umfragen des Demand Gen Report zeigen, dass 63 % aller Käufer bereit sind, für ein kostenloses E-Book Informationen über sich preiszugeben. E-Books sind also ein hervorragendes Mittel, Interessenten in den sogenannten Lead Generation Funnel zu locken. Gleichzeitig sind E-Books auch für bestehende Kunden wertvoll. Und das ist noch nicht alles. Der Content-Agentur Brafton zufolge verzeichnen Unternehmen um durchschnittlich 16 % höhere Einnahmen, wenn die zugehörige Marketing-Kampagne ein E-Book beinhaltet.

Wie erstellen Sie ein E-Book, das entsprechende Ergebnisse bringt?

Glaubwürdigkeit ist das A und O

Würden Sie ein E-Book lesen, wenn Sie Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Verfassers hätten? Damit Ihr E-Book die gewünschte Wirkung erzielt, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

Meiden Sie unbekannte Themen.

Schreiben Sie möglichst nur über Themen, mit denen Sie sich genügend auskennen. Andernfalls sollten Sie Fachexperten zurate ziehen. Beachten Sie, dass Sie externe Experten in der Regel namentlich nennen müssen. Dies ist jedoch ein geringer Preis für die Sicherheit, einen inhaltlich korrekten und plausiblen Text zu haben.

Bieten Sie Lesern eine neue Perspektive.

Versichern Sie sich, dass Ihr Thema nicht bereits anderswo ausführlich behandelt wurde. Dazu brauchen Sie genügend Zeit für Recherchen. Letztlich ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Einerseits kann es für Leser spannend sein, bestimmte Informationen aus Ihrer Perspektive zu erfahren. Bei besonders beliebten Inhalten sollten Sie sich allerdings fragen, ob das 100. Buch zu diesem Thema wirklich sinnvoll ist.

Definieren Sie Ziele und verfolgen Sie einen klaren Handlungsplan.

Notieren Sie sich, welche Ziele Sie mit Ihrem E-Book verfolgen und wie Sie diese Ziele erreichen. Was möchten Sie mit Ihrem E-Book bewirken? Wenn Sie argumentative Lücken erkennen, sollten Sie Ihre Ziele überarbeiten oder sogar Ihr Thema überdenken. Sobald Ihre Ziele feststehen, können Sie eine Gliederung und einen Handlungsplan erstellen. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie die erforderlichen Ressourcen besitzen, um das Projekt in einem angemessenen Zeitraum abzuschließen.

Schreiben Sie verständlich und zielgruppengerecht

Wie erfolgreich Ihr E-Book ist, hängt wesentlich davon ab, wie verständlich es geschrieben ist. Wenn Sie etwa ein E-Book über effiziente Lebensmittellogistik erstellen, sollte jeder Schritt ausführlich beschrieben sein. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Argumente mit Zahlen belegen. Auch anwendbare Tipps und Hinweise sind für Leser von großem Wert.

Gleichzeitig müssen Sie Ihre Leser im Blick behalten. Versuchen Sie, Ihren Schreibstil an die Erwartungen Ihrer Zielgruppe anzupassen. Um Leser für sich zu gewinnen, sollten Sie Information möglichst interessant und ansprechend präsentieren. Dabei spielt auch Ihr Tone of Voice eine entscheidende Rolle.

Design ist wichtig

Ein E-Book steht und fällt mit dem Layout. Mit langen Textblöcken riskieren Sie, Leser zu langweilen und einzuschüchtern. Ein gutes Layout dagegen macht Ihren Content zugänglich. Stellen Sie sicher, dass Ihr Design Ihre wichtigsten Argumente unterstreicht und Ihren Text übersichtlich macht. Beachten Sie dabei folgende Tipps:

Verwenden Sie passende Bilder.

Bilder, Grafiken und andere Abbildungen lockern den Text auf und bieten Lesern eine Atempause. Denken Sie auch daran, dass viele Menschen visuelle Lerner sind. Dieser Gruppe kommen Sie entgegen, indem Sie wichtige Informationen nicht nur in Textform, sondern auch anhand von Grafiken präsentieren.

Arbeiten Sie mit viel Weißraum.

Damit Ihre Seiten nicht überfüllt wirken, ist ausreichend Weißraum gefragt. Das macht Ihr E-Book nicht nur ästhetisch ansprechender. Weißraum hat zahlreiche weitere Funktionen, die Sie hier nachlesen können. Denken Sie daran, dass ein E-Book kein White Paper ist. Auch wenn Ihr Thema fachspezifisch und komplex ist, sollten Sie es möglichst interessant und kurzweilig präsentieren.

Planen Sie die Distribution

Auch das beste E-Book muss systematisch verteilt werden, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Folgen Sie dafür folgenden Schritten:

  • Erstellen Sie eine Landing Page, auf denen Interessenten das E-Book herunterladen können. Wie einige der erfolgreichsten Marken ihre E-Books bewerben, können Sie hier sehen.
  • Überlegen Sie sich, welche Informationen Sie sammeln möchten. Was sollen Interessenten im Tausch gegen das E-Book tun? Beliebte Beispiele sind das Abonnieren eines Newsletters oder das Registrieren für ein Webinar. Stellen Sie jedoch immer sicher, dass Sie mehr geben als verlangen.
  • Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Zielgruppe am effektivsten erreichen. Sind bezahlte Anzeigen die beste Option? Oder haben Sie genügend organischen Traffic, sodass Sie Ihr E-Book auf Ihrer eigenen Website bewerben können? Haben Sie viele Newsletter-Abonnenten, für die das E-Book interessant sein könnte? Macht es Sinn, Ihr E-Book in sozialen Medien zu bewerben? Überlegen Sie, welcher Kanal am besten für Ihre Ziele geeignet ist.

Ein guter Distributionsplan braucht Zeit. Vermeiden Sie den Fehler, den Plan nach der Fertigstellung des E-Books auf die leichte Schulter zu nehmen. Damit Ihr E-Book auf Resonanz stößt, müssen Sie noch einmal etwas Arbeit investieren.

Verwenden Sie Inhalte in anderen Kontexten wieder

Ihr E-Book bietet Ihnen einen wertvollen Fundus für weitere Publikationen. Erstellen Sie Ihren nächsten Blog-Artikel, Newsletter, Webinar-Teaser oder andere Inhalte einfach auf der Basis einzelner Kapitel. Umfunktionierter Content ist ein wichtiger Bestandteil vieler Marketing-Kampagnen. E-Books bieten mit ihrem breiten Spektrum an Fragestellungen zahlreiche Möglichkeiten. Sehen Sie dazu einfach Ihr Inhaltsverzeichnis durch. Welche Abschnitte könnten für Ihre Zielgruppe interessant sein? Die entsprechenden Inhalte lassen sich meist recht schnell an das gewünschte Medium anpassen. Vergessen Sie nicht, immer einen Link zum vollständigen E-Book anzugeben. So sorgen Sie kontinuierlich für weitere Downloads.

Die Mühe zahlt sich aus

Ein E-Book zu erstellen, ist meist zeit- und ressourcenaufwändig. Deshalb bleiben viele E-Books unvollendet. Dabei sind E-Books die Mühe wert. Denn ein gutes E-Book zahlt sich noch lange nach der Veröffentlichung aus.

Die Chancen auf ein erfolgreiches E-Book erhöhen Sie mit dem Einsatz von Acrolinx. Die Plattform sorgt dafür, dass Markenrichtlinien eingehalten und Inhalte optimiert werden. So stellen Sie sicher, dass Ihr E-Book den Erwartungen Ihrer Zielgruppe entspricht. In unserem Überblick über die Acrolinx-Plattform finden Sie weitere Informationen darüber, wie Acrolinx Ihnen beim Erstellen von hochwertigem Content helfen kann.

Sie suchen noch den passenden Tone of Voice für Ihre Publikation? Dann empfehlen wir Ihnen unser E-Book „Der Ton macht die Musik. Warum Ihre Markensprache wichtig ist und wie Sie sie erfolgreich umsetzen“.