Sie haben viel in Ihre Marke investiert. Aber was tun Sie, um sie zu schützen?

Eine Marke zu entwickeln, bedeutet viel Arbeit. Sie brauchen einen Markennamen, Produktnamen, ein Logo und eine visuelle Sprache, die Ihre Marke angemessen repräsentiert. Außerdem müssen Sie in eine Webseite und in die Entwicklung einer passenden Markensprache investieren. Und das ist noch nicht alles. Um Ihre Marke erfolgreich zu etablieren, müssen Sie an Dinge wie Werbung und Marketing-Materialien denken, eine Online-Community aufbauen und rechtliche Aspekte berücksichtigen.

Selbst für Startups ist die Markenbildung oft eine teure und zeitraubende Angelegenheit. Sie kostet leicht einige Zehntausend Euro und jede Menge Zeit. Für größere Unternehmen, die ihre Marke weiterentwickeln, sind die Kosten meist um ein Vielfaches höher.

Dennoch: Wenn alles richtig gemacht wird, zahlen sich solche Investitionen schnell aus. Eine starke Marke hilft Unternehmen, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei Zielgruppen ruft sie positive Emotionen hervor, die Kaufentscheidungen begünstigen. Apple, Coca-Cola oder Google liefern Musterbeispiele in diesem Bereich.

Selbst hohe Investitionen sind also von großem Wert für Unternehmen. Dennoch tun viele Unternehmen wenig, um diesen Wert langfristig aufrecht zu erhalten.

Das ist ein großer Fehler.

Wie können Sie Ihre Marke schützen?

Möglichkeiten, Ihre Marke zu schützen, gibt es natürlich viele. An dieser Stelle wollen wir uns auf einen besonders zentralen Aspekt konzentrieren. Besonders wirkungsvoll schützen Sie Ihre Marke, indem Sie Ihrem Content mehr Aufmerksamkeit widmen.

Für Unternehmen ist Content einer der wichtigsten Markenbotschafter. Content ist der Teil des Unternehmens, den Menschen am meisten wahrnehmen. Und zunehmend auch die Basis, auf der sie sich eine Meinung über das Unternehmen bilden. Gleichzeitig ist Content der Part, der für Unternehmen am schwierigsten zu kontrollieren ist. Der Grund dafür ist simpel: Nachdem das Marketing eine Marke mit Stilrichtlinien entwickelt und herausgebracht hat, liegt es an den einzelnen Mitarbeitern des Unternehmens, die Marke in Texten akkurat wiederzugeben.

Doch viele Mitarbeiter bekommen die Stilrichtlinien ihres Unternehmens nie zu sehen. Und selbst wenn, ist es unwahrscheinlich, dass sie wirklich alle Punkte befolgen. Das ist ein Problem, weil jeder Text, den Ihr Unternehmen veröffentlicht, Ihre Marke repräsentiert. So können zum Beispiel Inkonsistenzen in Support-Inhalten zu Störungen im Betriebsablauf führen, was schlimmstenfalls katastrophale Folgen nach sich ziehen kann.

Für Marken haben Inkonsistenten verheerende Folgen

Große Unternehmen haben oft Hunderte, wenn nicht Tausende verschiedene Produkte und Produktnamen. Oft gibt es sogar mehr Produktnamen als Produkte – zum Beispiel, wenn Produkte umbenannt oder für verschiedene Märkte rebrandet werden. Sie können sich die Verwirrung vorstellen, die aus inkonsistenten Produktbezeichnungen resultiert. Etwa, wenn eine Webseite, eine Bedienungsanleitung und eine E-Mail 3 verschiedene Namen für ein und dasselbe Produkt verwenden.

Das Beispiel mag auf den ersten Blick banal erscheinen. Doch für einen Interessenten, der sich mit einem Produkt vertraut machen möchte, sind entsprechende Inkonsistenzen verwirrend. Das Gleiche gilt, wenn Sie beim Kundenservice anrufen und die Person am anderen Ende nicht versteht, von welchem Produkt Sie sprechen. Die Liste von frustrierenden Szenarien ist lang.

Ein weiteres Szenario, das wir häufig erleben: Viele Mitarbeiter schreiben Content für ein Unternehmen, ohne auf einen konsistenten Stil und Tone of Voice zu achten. Auf Kunden kann das abschreckend wirken. Das auf der Webseite noch so vielversprechende Unternehmen wirkt beim Blick in die Produktinformationen plötzlich erschreckend kompliziert und glanzlos. Diese Art von Erfahrung weckt beim Kunden Zweifel. Wie wird es sein, mit diesem Unternehmen Geschäfte abzuwickeln? Der erste positive Eindruck ist schnell verspielt.

Schützen Sie Ihren Content und Ihre Marke

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Ihre mühevoll entwickelte Marke zu schützen, muss nicht schwer sein.

Mit Technologie für Content-Optimierung können Sie Ihre Marken- und Produktnamen einfach verwalten. Das Gleiche gilt für weitere Terminologie, die im Content Ihres Unternehmens konsistent genutzt werden soll. Eine Content-Optimierungstechnologie sorgt dafür, dass jeder in Ihrem Unternehmen die gleichen Standards und Vorgaben umsetzt und einen einheitlichen Tone of Voice verwendet.

Praktische Tipps, wie Sie den Tone of Voice Ihrer Marke entwickeln, finden Sie in unserem kostenlosen E-Book.