Datenschutzinformationen zum Marketing

Im Folgenden möchten wir Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten („Datenverarbeitung“) informieren, insbesondere darüber

  • wann bzw. bei welchen Aktionen wir Daten verarbeiten
  • welche Daten wir aus welchen Gründen verarbeiten
  • wer Daten erhält
  • welche Rechte Sie wegen der Datenverarbeitung durch uns haben.

I. Kontaktinformationen

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Acrolinx GmbH
Friedrichstraße 100
10117 Berlin
Telefon: (030) 288 84 83 30
Fax: (030) 288 84 83 39
Internet: www.acrolinx.de/

Wir haben zudem einen Datenschutzbeauftragten benannt. Diesen erreichen Sie unter: dataprotection@acrolinx.com.

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Sie über unsere Angebote und Aktionen zu informieren. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn und soweit dies für eine entsprechende Ansprache erforderlich ist. Sie unterliegen dabei keiner automatisierten Datenverarbeitung im Sinne von Art. 22 DSGVO.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Grundsätzlich stellt Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung dar, da wir ein berechtigtes Interesse daran haben, Sie über unsere Angebote und Aktionen zu informieren.

Weitere Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nachfolgend dargestellt.

 

Verarbeitungsgrund Rechtsgrundlage in der DSGVO Erläuterung
Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen Art. 6 Abs. 1 b) Eine Verarbeitung erfolgt nur in dem Umfang, der für die Wahrnehmung und Erfüllung der Rechte und Pflichten aus dem (Vor-)Vertrag erforderlich ist. Soweit nicht ausdrücklich anders dargestellt, erfolgt die Datenverarbeitung durch uns nur in diesem Umfang.
Einwilligung Art. 6 Abs. 1 a) Eine Verarbeitung erfolgt, soweit Sie hierzu ausdrücklich der Art und dem Umfang der Datenverarbeitung zugestimmt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte Verarbeitung wird davon aber nicht betroffen.
Rechtliche Pflicht Art. 6 Abs. 1 c) Eine Verarbeitung erfolgt, soweit dies zur Erfüllung deutscher oder europäischer gesetzlicher Pflichten erforderlich ist.

 

3. Quellen und Kategorien der personenbezogenen Daten

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die Sie im Internet öffentlich bereitstellen oder uns zur Verfügung stellen (z. B. indem Sie die Angaben auf einer Internetseite für eine Kontaktaufnahme bereitstellen, uns per Email kontaktieren oder uns eine Visitenkarte überreichen).

Wir verarbeiten frei zugängliche personenbezogene Daten, wie Name, Unternehmen und Kontaktinformationen (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer etc.).

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald die Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung entfällt. Teilweise können Rechtsgrundlagen aber auch parallel bestehen bzw. kann mit Wegfall einer Rechtsgrundlage eine neue eingreifen wie bspw. die Pflicht bestimmte Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht zu speichern.

III. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Soweit die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder unserem  berechtigten Interesse basiert, haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen oder Ihre erteilte Einwilligung zu widerrufen. Ihr Widerspruch bzw. Widerruf hat lediglich Wirkung für die Zukunft. Sie können sich jederzeit zur Ausübung Ihres Widerspruchs- oder Widerrufsrechts an gdpr@acrolinx.com oder postalisch an unsere oben aufgeführte Adresse wenden. Wenn Sie einer Verarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses widersprechen, dürfen wir die Verarbeitung dennoch fortführen, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihr Interessen, ihre Rechte und Freiheiten überwiegen.

IV. Betroffenenrechte

Werden auf Ihre Person bezogene Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne von Art. 4 Abs. 1 DSGVO. Als Betroffenem stehen Ihnen in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten die nachfolgenden Rechte zu. Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich unter den oben angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Dies umfasst die in Art. 15 DSGVO dargestellten Pflichtinformationen.

Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung falscher sowie die Vervollständigung unrichtiger personenbezogener Daten.

Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere, wenn keine Rechtsgrundlage mehr für die Verarbeitung vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 18 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere auf Ihren Wunsch hin statt einer Löschung der Daten.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, alle bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herauszuverlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

V. Empfänger von Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Teil auch durch Auftragsverarbeiter. Diese werden ausschließlich auf der Grundlage einer Vereinbarung zu Auftragsvereinbarung nach Maßgabe von Art. 28 Abs. 3 DSGVO einbezogen.

VI. Datenübermittlung in Drittländer

Die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen im Rahmen der Datenverarbeitung erheben, werden auch in gewissem Umfang in Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes übermittelt.

Wir treffen in diesem Fall angemessene vertragliche, technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher behandelt werden und dass ein entsprechendes Schutzniveau, welches den Anforderungen des Datenschutzes innerhalb der EU/des europäischen Wirtschaftsraums entspricht, gewährleistet ist. Eine geeignete und angemessene Garantie stellt die Zertifizierung nach dem EU-US-Privacy-Shield dar (https://www.privacyshield.gov/list).

 

Stand: Juni 2018